ÜBER UNS

FAMILIENBETRIEB MAXLHAID

Die Maxlhaid ist seit 1899 in Familienbesitz, vormals Fam Krennmayr Urgroßeltern vom heutigen Besitzer Paul Wilhelm Kurt Schludermann.

1899 – 1939  Johann Krennmayr

1939 – 1972  Hans Krennmayr

1972 – 2007  Kurt Krennmayr

2007 – laufend  Paul Schludermann (Neffe)

TRADITIONSBETRIEB MAXLHAID

Das Haus reicht in der Geschichte lange zurück, 1796 wurde die Maxlhaid als Schlösschen von Graf v. Seeau als Seeauhof gebaut, 1834 ging das Schlösschen in den Besitz der K. u. K. Pferdeeisenbahngesellschaft welches von 1834 – 1859 als Stallung für Pferd und Kutscher diente. Ab 1859 gab es wechselnde Besitzer, 1899 kam durch Einheirat der Name Krennmayr in die Maxlhaid.

Maxlhaid kommt übrigens vom Abt Maximilan Pagl damaliger Abt des Benediktinerstiftes Lambach, Maxl und durch die Welser Heide. Somit entstand die Maxl-Heid.

  • 1800

    Erbauung als "Seeauhof"

  • 1834-1859

    Station der Pferdeeisenbahn Budweis-Gmunden mit Schänke

  • 1835

    Eröffnung des Gasthof*** Maxlhaid

  • 2009

    Errichtung des Hotel**** Maxlhaid

  • 2017

    Renovierung von 27 Schlafräumen im Gasthof*** Maxlhaid

  • 2018

    Weinkeller-Eröffnung

KARRIERE IM MAXLHAID

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung?
Oder möchten Sie eine Lehre in der Hotelerie oder Gastronomie beginnen?
Wir freuen uns, über Ihre Bewerbung!

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.